fbpx

TK - Wer, Wie, Was?

Nicht nur reden, einfach mal Machen!

Wer ...? Wir, die wollen.

TanzendeKunst mit Inhalten greifbar machen. Ein junges Projekt aus Berlin. Ein Hauch von Kunst und Tanz welches unter anderem dem „Lost Places Feeling“ verfallen ist, um sich der Freifläche hinzugeben um diese, wie die „Clubs der Nacht“ zu bespielen und zu betanzen.

Wir möchten Kunst & Tanz miteinander verbinden, zusammen etwas Neues erschaffen. Nicht frei von Zwängen aber zwanglos für jeden. Miteinander mit euch eine außergewöhnliche Zeit erleben, gemeinsam etwas Freiraum schaffen. Ob in Räumen oder auf den Freiflächen.

Für uns sind all dies Möglichkeiten die bespielt oder komplett neu gestaltet werden können. Wir denken sicher nicht anders als du, nur belassen wir es nicht dabei.

Wie ...? Allein geht's nicht!

Es gibt mit jedem Projekt, bei deren Umsetzung verschiedenste Möglichkeiten sich auszuprobieren. Neues dazu lernen oder sich von anderen helfen lassen. Auf diese Weise die Stadt und ihre Bewohner völlig neu kennen zulernen. Zusammenhänge sehen, Zwänge verstehen und dennoch andere Wege gehen.

Ihr seid so, wie sie wollen, dass ihr seid und sie wollen das Ihr bleibt, wie Ihr seid, für alle Zeit.

Dritte Wahl

Das ist verständlich und dennoch bedenklich. Nichts ist für die Ewigkeit. Da geht was, finden wir heraus, wie weit man gehen kann.

Was ...? Kunst, Musik & Tanz

Veränderung bewegt und Musik bietet einen passenden Rhythmus dazu. Am Ende muss es gefallen und da ist es, wie bei der Kunst, das versteht nicht jeder.

Kunst verstehen

liegt im Auge des Betrachters. Man muss nicht immer verstehen, was einem gefällt. Unverstanden geil, ist besser als verständlich bedenklich.

Musik bestimmt den Tanz

Die Kunst ist, was draus zu machen. Warum dann nicht etwas auf die Beine stellen, dass uns Spaß macht. Auch ein Angebot für andere sein kann, nicht muss. Sich immer nur unterhalten lassen, macht die Zeit auch nicht spannender.

Wer mehr vom Leben will, sollte einfach mehr leben.

Wer weiß schon wie das geht? Es ist ein Lern- und Gestaltungsprozess. Jeder ist ein Suchender und Erfahrungen muss Man(n) wie Frau machen. In welchem Rahmen und was einem interessiert bestimmen wir selbst. Dann mal ran. Sei dabei.